* OP-TERMIN - HNO-Dr. W. und F. Gahlen im OP-Zentrum Vest

------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei Ihrer Vorstellung oder der Ihres Kindes beim HNO-Arzt ist die Notwendigkeit zu einem ambulanten oder stationären operativen Eingriff festgestellt worden.
Es ist ein OP-Termin und der OP-Ort (OP-Zentrum Vest in Oer-Erkenschwick) mit Ihnen abgestimmt worden. Die OP-Unterlagen sind Ihnen nach der OP-Aufklärung ausgehändigt worden.
Bitten Sie bereits in der Praxis um Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Kinderbetreuungsformulare, etc., soweit notwendig.

----------------------------------------------------------------------------------------------
Regelmäßiger weiterer Ablauf für OPs im OP-Zentrum Vest:
Einen oder einige Tage vor der OP, zwischen 12 und 15Uhr nach Terminabsprache, erfolgt die persönliche Anmeldung im OP-Zentrum Vest, Ludwigstr.6a in Oer-Erkenschwick, sodann das Narkosevorgespräch und die notwendige körperliche Untersuchung durch den Narkosearzt. 

Bitte die Unterlagen vom HNO-, Kinder- oder Hausarzt nicht vergessen.
Hier wird Ihnen auch der weitere Ablauf mitgeteilt:
 -wann Sie sich bei ambulanten und stationären Operationen am OP-Tag nüchtern einfinden müssen,

-wie lange noch vor der OP gegessen und

-was bis wann noch vor der OP getrunken werden darf, etc.

-welche Medikamente abgesetzt werden oder noch genommen werden müssen

Eventuell können hier auch bereits noch nicht ausreichend beantwortete Fragen geklärt werden, spätestens jedoch am OP-Tag vor dem Eingriff durch den Operateur.
Nach der OP erfolgt die weitere Betreuung von Kindern mit Ihnen am Bett im "Aufwachraum" direkt neben dem OP-Trakt, sobald Atmung und Kreislauf es erlauben. Für Begleitpersonen steht eine kleine Erfrischung bereit. Erwachsene werden in der Regel bei stationärem Aufenthalt bereits auf ihrem Zimmer betreut.
Die Entlassung erfolgt nach ambulanten Operationen durch den Narkosearzt und den Operateur in gegenseitiger Absprache unter Berücksichtigung des Allgemeinzustandes und des OP-Gebietes des Patienten, bei kindlichen OPs in der Regel 2 Stunden nach OP-Ende. Bei stationären Patienten richtet sich die Dauer des Aufenthalts nach der durchgeführten OP und dem Heilungsverlauf.
Eine Bescheinigung über ihren Klinikaufenthalt wird an der Anmeldung des OP-Zentrums ausgestellt; lassen Sie die notwendige Diagnose bei der ambulanten Wiedervorstellung in der Praxis eintragen.
Die Visiten bei stationärer Therapie auf der kooperativen HNO-Belegstation erfolgen nach Plan und Absprache der beteiligten HNO-Praxen aus Waltrop, Datteln und Oer-Erkenschwick. Auch an den Wochenenden und Feiertagen ist immer ein HNO-Arzt für die stationären Patienten in Bereitschaft.
Nach der Entlassung erfolgt eine erneute Vorstellung in unserer HNO-Praxis am nächsten Sprechstundentag ohne Terminabsprache aber mit der Angabe des OP-Tages. Die uns von außerhalb zugewiesenen Patienten stellen sich in Absprache mit dem behandelnden überweisenden HNO-Arzt dort vor.
Die Folgetermine werden dem Heilungsverlauf entsprechend verabredet.

------------------------------------------------------------------------------------------------